Monate: Januar 2013

Rezept Mattis Wellington…

Ich mag kein Filet Wellington, ich mag auch  kein Fleisch  im Brotteig….  und  Blätterteig um Würstchen  finde ich grausig. Nachdem nun einer ganz lieben Freundin ihr Filet Wellington  zu Weihnachten in die Hose gegangen  ist, habe ich mal  eine etwas andere Art versucht…also bitte nicht zu ernst  nehmen…aber sehr lecker    schmeckt  es! Auf eine Frischhaltefolie 250 g Tiroler Schinken  auslegen. Es geht  sicher auch ein anderer,….  Als  nächstes 500g grobe Leberwurst mit 250 g gehackten Champignons, Semmelbröseln und einem Ei vermischen,  und aus dem Schinken verteilen. Dabei den oberen und den unteren Rand  freilassen. 500g Hühnerfilets darauf auslegen… schön  übereinander lappend! Mit hilfe der Folie geht das Aufrollen ganz  leicht!   30 min  im Backofen bei 160 Grad, dann bei  80 Grad 45 Minuten durchziehen lassen. Ich mache dazu Bratkartoffeln und Salat!

Schnelle dunkle Sauce…. Edel

Immer wieder bekomme ich Fragen zu meinen dunklen Saucen…der  Sauce zur Gans  usw.. Hier mein Vorschlag: Nehmt 1-2 El Tomatenmark, etwa die Hälfte Puderzucker, Puderzucker in einer  sehr  breiten Pfanne karamellisieren lassen und das Tomatenmark anbraten. Nicht zu lange, sonst wird es bitter. Karamell/Tomatenmark mit etwa 100 ml Rotwein ablöschen und gut rühren. Erst   wenn sich  die Sauce  “ zur  Seite“ schieben lässt, wieder 100 ml Rotwein angießen. Das ganze etwa 4-5 mal  wiederholen…dauert schon 15 Minuten! Aber nun steht euer Grundgerüst! Jetzt  den Gänsefond  dazu, vielleicht eine Handvoll Cranberries?…oder den Bratensaft  eures Fleisches….oder das ganze direkt ins Goulasch. Etwas abschmecken…fertig ist eine wirklich außergewöhnlich  leicht zu bereitende herrliche  Rotweinsauce…. Viel Spaß beim nachkochen…..