Monate: Dezember 2013

Der ultimative Weihnachtsknödel?

Serviettenknödel Ich bastle seit  Jahren am ultimativen Serviettenknödel….. angekommen bin ich immer noch nicht, aber dicht dran! 300g Toastbrot oder Semmelwürfel minimal in etwas Butter anrösten aus 3 Eiern, 300g Mehl und 250 ml Milch einen Teig rühren….ruhen lassen. ( Nicht im Kühlschrank!! das  ist blöd, denn  der Kleber soll  sich wie  im Nudelteig bilden….das tut er auf Kühlung nicht!) einige Stückchen getrocknete  Steinpilze, eine  halbe Kaminwurz, und  etwa 10 Esskastanien ( gegart , vacuumiert) fein hacken, mit den Brotwürfeln mischen. 4 Eiweiss  steif  schlagen Teig mit den  Brotwürfeln vermengen, das geschlagene Eiweiss  unterziehen. Eine Rolle von etwa 30 mal 10 cm  auf Frischhaltefolie formen….einwickeln,  Löcher reinpiecksen und 50 Minuten im  siedenden Wasser garen. Gutes gelingen…und schreibt mal, wie er euch schmeckt!? Was Julia da so seelig in der Hand hält….ist Monis Geheimwaffe an Dessert….aber das wird sie selbst schreiben….